Verwendungsbereich


Die Hauswasserstation HAI+DMS wird als Armatur für Trinkwasserinstallationen nach DIN 1988 ist jedoch n i c h t für Eigenwasserversorgungsanlagen geeignet.

Aufgabe


Der HAI+DMS entfernt alle grob- und feinkörnigen Verunreinigungen, die in Kaltwasserleitungen und Warmwasserversorgungsanlagen als Belüftungselemente Lochfraß verursachen.
Gleichzeitig schützt er vor Funktionsstörungen an Armaturen, Kontroll- und Regelorganen, sowie an anderen empfindlichen Geräten.
Der HAI+DMS mit Druckminderer, werkseitig eingestellt auf 4 bar, ist einstellbar zwischen 1,5 und 6 bar. Er ist ausgestattet mit Rückflussverhinderer und Manometer.

Anschlussgröße:              1“
Betriebsdruck:                 max. 16 bar
Medien:                             Trinkwasser
Einbaulage:                       vorzugsweise Hauptachse 

 

Einbau


Der HAI+DMS ist in einem trockenen und frostsicheren Raum mit Bodenablauf zu installieren. Er kann in allen handelsüblichen Trinkwasserleitungen eingebaut werden. Es ist darauf zu achten, dass der Pfeil auf dem einbauflansch mit der Fließrichtung des Wassers übereinstimmt.

Für das Rückspülwasser muss ein entsprechender Abwasseranschluss (zum Beispiel Bodenablauf) vorhanden sein. Das Rückspülwasser kann auch in einem 10 Liter Eimer aufgefangen werden. Liegt der Abfluss gegenüber dem Schutzfilter erhöht, so muss das Rückspülwasser mit einem ½” Schlauch direkt abgeführt werden. 

Da das Schlauchanschlussstück drehbar ist, kann der Schlauch mit einer Schlauchschelle befestigt werden. Das Handrad lässt sich auch ohne Mitdrehen des Schlauches bewegen.